Künstler 2017

//Künstler 2017
­

A.J. Croce (USA)

Ein Wiedersehen mit dem amerikanischen Singer-Songwriter A. J. Croce, der 2016 Tønder besuchte.

Afenginn (DK) & GLAS (DK, NO, FO, FI)

Afenginn ist eines der originalsten und mutigsten Orchester der dänischen Musikszene. Beim Tønder Festival 2017 hat Afenginn einen Auftritt mit dem nordischen Vokalensemble GLAS, das die Inspiration in der bulgarischen Gesang- und Chortradition holt.

Allan Olsen (DK)

Der dänische Songschreiber Allan Olsen tritt wieder beim Tønder Festival auf.

Altan (IRL)

Altan hat mehrere Male das Tønder Festival besucht, und es gibt ein freudiges Wiedersehen, wenn die Gruppe 2017 ihr 30-jährigens Bühnenjubiläum feiern kann.

Dallahan (SCO/IRL)

Ein relativ neuer emporstrebender Name auf der internationalen Szene. Dallahan stammt aus Schottland, mit musikalischen Wurzeln in der irischen Folkmusik.

Daniel Norgren (S)

Der 33-Jährige schwedische Musiker kann die Spielstäten in ganz Europa mit ganz einfachen Akkompagnement und seinen aufdringlichen und innerlichen Songs füllen.

Danni Nicholls (ENG)

Die britische Singer Songwriterin Danni Nicholls hat Country, Folk und amerikanische Rootsmusik im Blut.

Dorthe Gerlach (DK)

Dorthe Gerlach ist durch das Duo Hush bekannt, aber seit 2014 arbeitet sie an ihrer Solokarriere. 2015 veröffentlichte Dorthe Gerlach ihr Soloalbum ”Natlys” mit 11 dänischen Songs.

Foy Vance (UK)

Die Welt hat den nordirischen Songschreiber Foy Vance entdeckt, der mit seinem neuesten Album ”The Wild Swan” seinen Durchbruch gefestigt hat.

Grant-Lee Phillips (USA)

Der 53-jährige Grant-Lee Phillips gehört der amerikanischen Spitze des Indie-Folkrock an und arbeitet seit 2000 an seiner Solokarriere. Davor war er Frontmann der Band Grant Lee Buffalo.

Hans Theessink & Terry Evans (NL, USA)

In diesem Jahr kommt Hans Theessink nach Tønder in Begleitung mit seinem amerikanischen Kollegen, dem Sänger und Songwriter Terry Evans.

Homesick Hank (DK)

Die dänische Band Homesick Hank wurde 2002 gegründet und bewegte sich ganz natürlich im Genre, der damals unter der Bezeichnung alternativer Country ging.

Hush (DK)

Die dänische Band Hush hat eine längere Pause eingelegt, aber ist jetzt zurück. Und es wird das Tønder Festival, das diese super countryrockende Band wieder auf der Livebühne willkommen heißen kann.

Ìmar (SCO, IRL)

Aus Glasgow kommt dieses neue Quintett mit Mitgliedern von unter anderem Mànran, Rura und Talisk.

Jacob Dinesen (DK)

Das Talent hat Flügel bekommen und das Tønder Festival, das in hohem Maße Jacob Dinesens Heimspiel ist, ist stolz darauf wiederum den populären Künstler auf dem Plakat zu haben.

John Moreland (USA)

John Moreland stammt aus Tulsa in Oklahoma, und die Stimme besteht aus dem gleichen Staub, den Woody Guthrie in seinen Dust Bowl-Songs beschrieb.

Kaia Kater (CAN)

Musikalisch kommt die Inspiration teils aus der kanadischen Folkmusik und teils aus der Traditionsmusik der Appalachen in den USA.

Karl Blau (USA)

Karl Blau hat mehr als 40 Veröffentlichungen als Singer Songwriter im Gepäck. Er kommt aus dem nordwestlichten Winkel der USA, zwischen den kulturpulsierenden Metropolen Seattle und Vancouver.

Kentaur (DK)

Das Tønder Publikum kann sich auf dichte Soundstimmungen und original Musik freuen, die die neuen Namen auf der dänischen Musikscene liefern.

Laura Mo (DK)

Eine originale dänische Singer Songwriterin mit wilder Bühnenenergie, nachdenklichen Texten und viele Normierungen.

Leyla McCalla (USA)

Die Musik schwingt sich elegant und mit stilsichern Respekt rund um die Folkmusik und den Traditionen aus Louisiana und Haiti mit Abstechern zu die klassischen Genren.

Lion Bear Fox (CAN)

Aus Vancouver in Kanada kommt dieser Wirbelwind eines Trios, welches derzeit über die kanadischen Musikscene wribelt. Die drei Musiker bieten eine besonders qualifizierte Mischung aus Folk, Rock und Pop.

Loudon Wainwright III (USA)

Obwohl der amerikanische Songschreiber Loudon Wainwright III seinen Siebzigsten gefeiert hat, hat er bestimmt nicht das Tempo gedrosselt.

Lucinda Williams (USA)

Ein lang ersehnter Wunsch ist in Erfüllung gegangen. Lucinda Williams kommt nach Tønder, und der Auftritt ist der einzige des amerikanischen Spitzenname 2017 in Dänemark im Sommer 2017.

Marc Cohn (USA)

1991 hatte Marc Cohn den Durchbruch mit dem Hit ”Walking In Memphis”. Der Song war auf seinem Debütalbum ”Marc Cohn” und brachte den Singer- Songwriter an die Spitze der amerikanischen Musikwelt.

Mick Flannery (IRL)

Der 33-Jährige Mick Flannery aus Irland trat schon 2016 beim Tønder Festival auf. Ein Songwriter und Sänger mit viel auf dem Herzen und einer Stimme mit besonderem Schmerz und Intensität.

Nive Nielsen (GRL)

Die grönländische Singer-Songwriterin Nive Nielsen hat fleißig durch Europa und den USA tourniert und ist jetzt ernsthaft dabei sich in Dänemark zu profilieren.

Réalta (IRL)

Aus dem nordirischen Belfast kommt diese neue Band mit irischer traditioneller Musik. Das Quintett Réalta beherrscht Gesang, die Uilleann Pipes, Flöte, Gitarre, Piano, Bass, Bouzouki und Bodhrán auf vornehmster Weise.

Red Hot Chilli Pipers (SCO)

Selbst nennen sie sich ”bagrock”- eine deftige Mischung von schottischen Bagpipes und wohlbekannten Riffs und Hits aus Rock und Pop.

Romengo (HU)

Ungarische Roma-Musik der Weltklasse. Romengo ist die beste Band Ungarns innerhalb des Genres und die fünf Mitglieder der Gruppe meistern die traditionelle Olah-Gypsy Folkmusik voll aus.

Sam Outlaw (USA)

Das Tønder Publikum hat schon einige der tonangebenden aktuellen Country-Sänger wie Sturgill Simpson und Margo Price erlebt. Mit seinen starken und ehrlichen Songs voller Melancholie ist Sam Outlaw auf dem Weg zu gleichen Höhen.

Sarah Jarosz (USA)

Als frischgebackene zweifache Grammy-Gewinnerin für das Album ”Undercurrent” besteht kein Zweifel daran, dass Sarah Jarosz zur Zeit eines der allergrößten Namen auf der amerikanischen Folkszene ist.

Shovels & Rope (USA)

Mit ganz wenigen Mitteln verstehen Shovels & Rope einen großen Sound zu schaffen, der von Punk Blues über traditionsbewussten Folk zu wunderschönen, gedämpften Balladen spannt.

Spirit Family Reunion (USA)

Spirit Family Reunion aus Brooklyn ist im diesem Jahr wieder da und es gibt einen guten Grund sich auf ein Wiedersehen zu freuen.

Talisk (SCO)

Das Tønder Publikum wurde überzeugt, als das emporstrebende Trio Talisk Konzerte beim Festival 2016 gab.

Tami Neilson (CAN/NZ)

Tami Neilson hat einen festen Griff um die Elemente der 50´ziger Country-Musik und interpretiert sie gleichzeitig auf einem gegenwärtigen Level.

The Savage Rose (DK)

Eines der stärksten und beständigsten Bands auf der dänischen Musikscene. Annisette Koppel steht im Vordergrund bei Savage Rose, die 2017 ihr 50- Jähriges Bühnenjubiläum feiert.

Ulaid (IRL)

Mit Ausgangspunkt in einiger der größten irischen Gruppen genießen die drei Mitglieder schon große Anerkennung für ihre Vermittlung und Interpretation der irischen Musiktraditionen.

William Prince (CAN)

Mit seiner weichen Baritonstimme hat William Prince die Prärie im Sturm erobert. Im letzten Jahr gewann er den Preis in der Kategorie ”Aboriginal Artist of the Year” bei den West Canadian Music Awards.

Women’s Circle (UK, CAN, NZ, DK)

Women’s Circle ist einen Nachmittag mit Songwriterinnen aus nah und fern erleben. Ein spannendes und einmaliges Treffen zwischen Künstlerinnen aus Kanada, New Zealand, England und Dänemark.

Yola Carter (ENG)

Ihre Power-Soul Stimme und ihr musikalisches Talent gab ihr durch die Jahre die Möglichkeit mit großen Namen wie Massive Attack und Katy Perry.

Young Seminole Hunters und King James & The Special Men (USA)

Das Tønder Publikum hat die letzten zwei Jahre das Vergnügen gehabt die Energie Bomben der siebenköpfigen New Orleans-Band King James & The Special Men zu erleben.

Facebook

Twitter