Künstler 2018

Home/Musik/Künstler 2018

3Hattrio (USA)

Amerikanische Wüstenmusik mit Elementen von Old-Time, Jazz und karibischen Rhythmen. 3Hattrio komponierte einen Soundtrack für die Heimat der Band in der Nähe des Zion National Park im südlichen Utah.

All Our Exes Live in Texas (AUS)

Vier hervorragende Stimmen, gute Songs und die Eigenschaft das Publikum zu erreichen. Das australische Frauenquartett hat sich innerhalb weniger Jahre einen großen Namen im Heimatland geschaffen.

Allan Taylor (UK)

50 Jahre ist Allan Taylor mit seinen Liedern und Gitarre durch die Welt gereist. Erlebe Allan Taylors Gitarrenspiel und sein ganz besonderes Talent das Publikum zu fesseln.

Anne Linnet (DK)

30 Jahre sind vergangen seit Anne Linnet ihr Album ”Jeg er jo lige her” veröffentlichte. 2018 ist das populäre Album Ausgangspunkt für eine Reihe von Konzerten mit Anne Linnet und band unter anderem beim Tønder Festival.

Annika Aakjær (DK)

Die dänische Scene hat mit Annika Aakjær eine vielseitige Künstlerin, die sowohl als Schauspielerin und SongSchreiberinn ihren Namen behauptet hat. Ihr drittes und neuestes Album, ”Lykkens Gang” (2016), brachte die Kritiker in Schwung.

Artist Talks – Hi Fi Scenen: Dan Sultan

In diesem Jahr bekommst du die Gelegenheit etwas ganz Neues beim Tønder Festival zu erleben, wenn der Hi Fi Klub vier interessante Namen auf der HiFi Bühne präsentiert. Freitag Dan Sultan.

Artist Talks – Hi Fi Scenen: Jacob Dinesen

In diesem Jahr bekommst du die Gelegenheit etwas ganz Neues beim Tønder Festival zu erleben, wenn der Hi Fi Klub vier interessante Namen auf der HiFi Bühne präsentiert. Samstag Jacob Dinesen.

Artist Talks – Hi Fi Scenen: Jeffrey Foucault

In diesem Jahr bekommst du die Gelegenheit etwas ganz Neues beim Tønder Festival zu erleben, wenn der Hi Fi Klub vier interessante Namen auf der HiFi Bühne präsentiert. Donnerstag Jeffrey Foucault.

Artist Talks – Hi Fi Scenen: Tami Neilson

In diesem Jahr bekommst du die Gelegenheit etwas ganz Neues beim Tønder Festival zu erleben, wenn der Hi Fi Klub vier interessante Namen auf der HiFi Bühne präsentiert. Sonntag Tami Neilson.

B. B. King Tribute feat. Mike Andersen und Gäste (DK, USA, D)

Der Gitarrist und Sänger Mike Andersen ist Moderator dieses einzigartigem Tribute-Konzert, das den legendarischen amerikanischen Bluessänger und Gitarristen B. B. King.

Basco & DR Big Band (DK)

Ein spannendes und mitreisendes Konzert ist vorprogrammiert, wenn Basco & DR Big Band Donnerstagnachmittag das Festival mit einem Knüller eröffnen.

Bastard Quintett (DK)

Das Bastard Quintett ist eines der besten dänischen traditionellen Tanzorchestern und besteht auf einigen der erfahrensten Musikern der Folkscene.

Caamp (USA)

Taylor Meiers dunkle Stimme ist mit Ray LaMontagne verglichen worden und zusammen mit dem Banjo von Evan Westfalls macht das im hohem Grade den charakteristischen Sound aus, der den Anstoß zu Caamps Berühmtheit gegeben hat.

Cóig (CAN)

Die vier hervorragenden Musiker aus Cape Breton spielen traditionelle Musik von der kanadischen Ostküste und haben mehrere Preise gewonnen.

Colter Wall (CAN)

Colter Wall kommt aus Saskatchewan in Kanada und gilt als herausragender Vertreter des Blues, Bluegrass und Country. Colter Walls erster Auftritt in Dänemark war 2017 beim Tønder Festival.

Dan Sultan (AUS)

Aus Australien ist es geglückt diesen einmaligen Künstler für Tønder zu verpflichten. Im Heimatland hat er besonders mit seinem außergewöhnlichen rauen Soul-Sound begeistert.

Darlingside (USA)

Wohlklingende Vokalharmonien und gut zusammen gesetzter Indie-Folk ist angesagt, wenn amerikanische Darlingside, die das Tønder Festival 2017.

David Ramirez (USA)

Aus Austin, Texas, kommt der Sänger, Songschreiber und Gitarrist David Ramirez, der kurz vor seinem großen Durchbruch steht. Sein viertes Album ”We’re Not Going Anywhere” von 2017 hat hervorragende Kritiken bekommen.

Direktes Radio: DR P5 Live

Freitag, Sonnabend und Sonntag 16-18 Uhr, kannst du dir Alex Nyborg Madsen und Søren Rebbe auf P5 anhören – oder live erleben.

Dusty Heart (USA)

Die Stimmen flechten um einander und gleiten zusammen in einen harmonischen Klang, wenn die beiden Frauen des Duos Dusty Heart das Mikrophon teilen. Barbara Jean und Molly Dean bringen frischen Wind in den mehrstimmigen Folk.

Folk Spot Denmark 2018

Folk Spot 2018: Huldrelokkk (NO, SE, DK), Louise Støjberg/Martin Rauff (DK), Pøbel (DK), Mary Jean (DK), Vingefang (DK), Raabygg (NO), Hudna (DK) og Elmøe & Hoffmann (DK).

FolkBALTICA Ensemble (DK, D)

Das Orchester FolkBALTICA Ensemble besteht aus gut 50 jungen Musiker aus der deutschen Region Schleswig- Holstein und dem südlichem Dänemark.

Folkekons (DK)

Das Publikum in Tønder über die Reichweite der Talente freuen, wenn 15 am Konservatorium ausgebildete Musiker die Bühne betreten.

Gawurra (AUS)

Aus North East Arnhem Land in Australien reist dieser außergewöhnlicher Singer-Songwriter an. Gawurra Gaykamangu gehört dem Yolngu-Stamm an, der ein Teil der australischen Urbevölkerung ist.

Gentlemen’s Circle feat: Jeffrey Foucault, William Crighton, Søren Huss, Luke Winslow-King, Joey Landreth

Im letzten Jahr waren sowohl der Women’s Circle und der Gentlemen’s Circle ein voller Erfolg, wo eine Reihe von internationalen weiblichen und männlichen Künstlern auf der Bühne standen. Beide Konzerte werden in diesem Jahr wiederholt.

Gordie MacKeeman And His Rhythm Boys (CAN)

Lacht, tanzt und singt. So lautet die lebensbekräftige Aufforderung von Gordie MacKeeman And His Rhythm Boys von der kanadischen Ostküste. Das dritte Album der Band hat den Titel ”Laugh, Dance & Sing”.

Ìmar (SCO, IRL)

Fünf besonders kompetente Musiker aus Schottland und Irland interpretieren hauptsächlich die irische Traditionsmusik neu. Ìmar begeisterte 2017 das Tønder Publikum und 2018 gibt es ein Wiederhören.

Irish Mythen (IRL)

Irish’ Stimme bewegt sich zwischen seidenwich bis rostig, und wird von ihrem rhythmischen Gitarrenspiel begleitet. Sie hat mehrere Preise und Nominierungen für ihre Live-Auftritt und Alben erhalten.

IWGIA (International Work Group for Indigenous Affairs)

Schau im “Pumpehuset” am Freitag, Sonnabend & Sontag zwischen 10-12 Uhr vorbei und bekomme einen kleinen Einblick in die Welt der Ureinwohner, die für ihre Anerkennung kämpfen.

JD McPherson (USA)

Der Sänger, Songschreiber und Gitarrist Jonathan David ”JD” McPherson stammt aus Oklahoma und hat eine große Leidenschaft für den 50er Rhythm’n’ Blues, Rockabilly und Rock’n’ Roll.

Jeffrey Foucault (USA)

Es gibt ein freudiges Wiedersehen, wenn Jeffrey Foucault beim Tønder Festival erscheint mit band und seiner vielseitigem Mischung aus Folk, Blues und Country.

Joey Landreth (CAN)

Der 29-Jährige Kanadier aus Winnipeg hat viele Qualitäten: Er ist ein hervorragender Slide-Gitarrist, ein ausgezeichneter Sänger und ein tüchtiger Song-Schreiber.

Jolie Holland & Samantha Parton (USA, CAN)

Vor 18 Jahren arbeiteten sie mit der Band The Be Good Tanyas zusammen, und jetzt haben sie wieder als Duo zusammengefunden.

Kellermensch (DK)

Der Frontmann Sebastian Wolf führt mit seiner einzigartigen Stimme das Publikum durch eine stimmungsvolle Reise am Rande des Abgrundes, wo der düstere, handgespielte und organische Rock von melodiösen Streichern abgebaut wird.

Lankum (IRL)

2017 veröffentlichte die Gruppe unter dem Namen Lankum das Album “Between the Earth and Sky”. Aktuell hat Lankum zwei Preise beim BBC Radio 2 Folk Awards i 2018 erhalten.

Laura Mo (DK)

Die originale und verschmitzte dänische Sängerin und Songschreiberin Laura Mo ist wieder in Tønder dabei, und im musikalischen Gepäck hat sie ein ganz neues Album, ”Steppebrand”.

Let’s Spend The Night Together feat. The Lone Bellow, Darlingside & The Bros. Landreth

Sonntag, Tent 1: The Lone Bellow, Darlingside und The Bros. Landreth.

Lukas Graham (DK)

Die Band Lukas Graham mit dem Frontsänger Lukas Forchhammer steht wieder in Tønder auf der Bühne.

Luke Winslow-King (USA)

Luke Winslow-King ist Gitarrist, Multiinstrumentalist, Sänger und Song-Schreiber und hat seine Base in New Orleans. Sein musikalisches Fundament ist Blues und Jazz.

Lúnasa (IRL)

Mit einem neuen Album in Arbeit ist Lúnasa bereit mit ihrer irischen Musik, die Nahrung für die irischen Folkmusiktraditionen gibt, die Welt zu erobern.

Mari Boine (NO)

Die samische Sängerin und Songschreiberin ist durch Jahrzehnte ein bedeutender Name, eine kraftvolle künstlerische Elfe in der skandinavischen Musiklandschaft und ist eine sehr engagierte Vermittlerin der samischen Kultur.

Melissa Horn (SE)

Melissa Horn debütierte vor zehn Jahren mit dem Album ”Långa Nätter”. Mit dieser bekam die damals 23-Jährige Sängerin ein großes Publikum.

MICHAEL FALCH og DÈT BAND (DK)

”Falch ist nie besser gewesen,” schrieb neulich ein Kritiker über den dänischen Rockveteranen. Der hartarbeitende Michael Falch sucht ständig neue musikalische Bereiche ab und setzt sich mit der Song-Schreiberkunst auseinander.

Michael McGoldrick, John McCusker & John Doyle (SCO/IRL/UK)

Die drei Weltstars der instrumentalen keltischen Musik haben zusammen und in anderen Zusammenhängen früher Tønder besucht und sind beim Festival 2018 wieder dabei mit musikalischen Leckerbissen auf Spitzen Niveau.

Mikael Wiehe (SE)

Es ist ein Schwergewicht der politischen Musikscene der 70er, das sich in Tønder angekündigt hat. Der Schwede Mikael Wiehe ist noch immer besonders aktiv als Musiker und Songschreiber und sein Engagement ist mit den Jahren nicht abgeklungen.

Mike Andersen Band (DK)

Dänemark hat in Mike Andersen einen Blues- und Soulsänger der internationalen Klasse der gleichzeitig ein hervorragender Gitarrist ist. Mike Andersen besuchte 2015 das Tønder Festival, und kehrt jetzt mit seiner Band zurück.

Niels Hausgaard (DK)

Nach 44 Jahren hat das Tønder Festival einige Traditionen, um die man nicht herumkommt. Eine von diesen ist Niels Hausgaard, der im hohen Maße das Festival durch Jahrzehnte geprägt hat.

Nive Nielsen (GRL)

Die Sängerin und Songschreiberin Nive Nielsen aus Nuuk in Grönland die Tønder im vorigen Jahr besuchte, hat sich in Dänemark, Europa und den USA bemerkbar gemacht.

Northern Assembly (DK)

Letzten Jahr war Northern Assembly Support für Jacob Dinesen bei seiner ausverkauften Herbsttournee. In diesem Jahr erscheint das Album “Death, Won’t You Marry Me”.

Oysterband (UK)

2017 und 2018 ist dem 40- Jährigen Jubiläums-Tournee der Gruppe gewidmet. Einziges dänisches Festivalkonzert 2018.

Parker Millsap (USA)

Es gibt ein Wiedersehen mit dem amerikanischen Parker Millsap, der 2017 das Tønder Festival besuchte.

Paul Cauthen (USA)

Mit dem Album ”My Gospel” von 2016 hat Paul Cauthen seinen Namen als einer der interessanten, neuen Stimme auf der amerikanischen Country-Scene gefestigt.

Pretty Archie (CAN)

Obwohl Cape Breton im Tønder Festival-Zusammenhang meistens für ungestüme Geigen und Foot Tapping bekannt ist, ist hier eine Band die ihre Inspiration im Süden vom amerikanischen Folk und Country holt.

Rasmus Lyberth (GRL)

Rasmus Lyberth ist einer der ganz großen Grönländischen Stimmen und ein vornehmer Vertreter der Grönländischen Kultur. Sein intensiver Gesang und sein charismatischer Bühnenauftritt gehen direkt ins Herz, und sein muttersprachlicher Gesang ist Erzählkunst auf höchstem Niveau.

Richard Inman (CAN)

Die Countrymusik ist der wesentlichste Sound in Richard Inmans Musik, aber vor allen Dingen ist er Songschreiber und Geschichtenerzähler der Spitzenklassen.

Romengo (HU)

Die ungarische Band Romengo besuchte 2017 Tønder und meistert die traditionelle olah-gypsy Folkmusik vollens. Die Musik ist teils traditionelle Folksongs, teils die eigenen Lieder und Kompositionen der Band.

Sam Kelly & The Lost Boys (UK)

Es heißt zur Zeit voll Dampf voraus für Sam Kelly & The Lost Boys die das Tønder Publikum beim Festival 2017 erleben konnte. 2018 sind sie abermals in Tønder.

Sam Outlaw (USA)

Sam Outlaw hat seine Base in Kalifornien und hat sich seinen eigenen Sound mit starkem Einfluss von Twang und dem Countryrock der Endsechziger von Los Angeles geschaffen.

Sharon Shannon (IRL)

Irland hat viel darüber stolz zu sein und Sharon Shannon ist absolut eine der Künstlerinnen, die der traditionellen irischen Musik Ehre zollt.

Skerryvore (SCO)

Die Schotten sind wieder da. Ein Wiedersehen mit Schottlands bester und gefragtesten Folkrockband. 2014 und 2015 besuchte Skerryvore Tønder, und das Publikum kann sich auf das Wiedersehen freuen.

Skipinnish (SCO)

Die traditionelle schottische Musik lebt in der Band, die seit knapp 20 Jahren mehr Wind in den Segeln denn je hat. Die Band tourniert fleißig und spielt vor vollen Häusern.

Sophie Zelmani (SE)

Im letzten Jahr erschien Zelmanis 11. Studienalbum, “My Song”, und es sind unter anderem die Lieder von diesem Album , die Sophie Zelmani dabeihat, wenn sie in Tønder auftritt.

Søren Huss (DK)

Der Däne Søren Huss hat sich als Solist und Songschreiber als einer der markantesten Künstler in die dänische Musikgeschichte eingeschrieben. Dies hat er 2017 mit dem Album ”Midtlivsvisen” bestätigt.

Tami Neilson (CAN/NZ)

2017 begeisterte Tami Neilson mit einer aufgeschlossenen Show mit Power und Country-Stimmung der alten Schule das Tønder Festival Publikum. Das Publikum kann sich auf ein Wiedersehen freuen.

The Bros. Landreth (CAN)

Sie besuchten das Festivals 2015 und spielten ein super Konzert, welches unter anderem Zelt 2 zum Kochen brachte. Jetzt sind The Bros. Landreth mit Americana, Blues und Rootsrock wieder da.

The Brother Brothers (USA)

Die Zwillingbrüder Adam und David Moss aus Brooklyn treten unter den Namen The Brother Brothers auf. Sie imponieren mit ihren wohlklingenden Harmonien.

The Chair (SCO)

The Chair nahm das Tønder Festival mit Sturm 2016, und wir freuen uns diese folkmusikalischen Wilden wieder zu erleben.

The Dead South (CAN)

The Dead South besteht aus einer rohen Mischung von Bluesgrass gewürzt mit Satire, Saft und Kraft. Lege hierzu eine Energie, die einer Punkband würdig ist.

The East Pointers (CAN)

Vertraten die Musiker von Cape Breton viele Jahre die traditionelle schottisch-kanadische Folkmusik, dann ist die Musik von Prince Edwards Island oft mehr experimentierend gewesen. Dies trifft nicht zuletzt auf „The East Pointers″ zu.

The Elephant Sessions (SCO)

2016 besuchte die Band Tønder und schon zu diesem Zeitpunkt war sie zielstrebig auf ihrem Weg nach oben. 2017 veröffentlichten „The Elephant Sessions″ ihr zweites Album, ”All We Have Is Now”, welches hervorragende Kritiken erhielt.

The Lone Bellow (USA)

Wir freuen uns sehr, The Lone Bellow wieder beim Tønder Festival präsentieren zu können, wenn sie ihren einzigen Festivaljob in Dänemark im Sommer 2018 spielen.

The Mavericks (USA)

The Mavericks haben Charme, gute Songs, einen charismatischen Vorsänger und präsentieren einen farbenreichen Cocktail aus Country, Folk, Blues, TexMex, Twang, Latin und mit Rootsrock angereichert.

The Secret Sisters (USA)

Die Schwestern Laura und Lydia Rogers aus Muscle Shoals in Alabama haben mit ihren außergewöhnlichen Stimmen begeistert und sind mit den The Everly Brothers verglichen worden.

Tide Lines (SCO)

Das Erbe der älteren schottischen Folkrockbands merkt man deutlich und Tide Lines sind voll dabei sich als einer der großen Namen Großbritanniens mit vielen Konzerten und gefühlten Konzertsälen zu etablieren.

Tyler Childers (USA)

Das solide Songschreiben, die gute Erzählung und eine Stimme die direkt reingeht, ist das, was, Tyler Childers kann. Tyler Childers kommt aus Kentucky und hat seine musikalischen Wurzeln im Bluegrass und der Folkmusik der Appalachen.

Vassvik (NO)

Der samische Joik-Gesang ist eine sehr alte, aber absolut lebendige Musiktradition. Einer der zur Zeit hervortretende Joik-Interpreten ist der samische Musiker Torgeir Vassvik.

Vishtèn (CAN)

Das Trio vertritt seit zehn Jahre eine einzigartige Mischung aus traditionellen Songs und instrumentalnummern, die ihren Ursprung im keltischen Erbe und in der französisch sprachigen Kultur des östlichen Kanadas haben.

William Crighton (AUS)

Er bekommt viel Anerkennung mit auf den Weg, der australische Sänger und Song-Schreiber William Crighton. Sein Debütalbum von 2016 hat viel Kritikerlob erhalten, und das gleiche gilt im Hohe Grade für seine Live-Auftritte.

William Prince (CAN)

2017 besuchte der kanadische Sänger und Songschreiber William Prince Tønder und mit dem diesjährigen Indigenous-Thema ist ein Wiedersehen naheliegend.

Women’s Circle feat: Tami Nielson, Irish Mythen, Annika Aakjær, Laura Mo, The Secret Sisters

2017 erlebte das Publikum zum ersten Mal Women’s Circle, wo eine Anzahl von internationalen und dänischen Songschreiberinnen gemeinsam auf der Bühne standen. In diesem Jahr gibt es eine Wiederholung.

Facebook

Twitter