Künstler 2018

Home/Musik/Künstler 2018

3Hattrio (USA)

Amerikanische Wüstenmusik mit Elementen von Old-Time, Jazz und karibischen Rhythmen. 3Hattrio komponierte einen Soundtrack für die Heimat der Band in der Nähe des Zion National Park im südlichen Utah.

Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on Google+Email this to someone

Anne Linnet (DK)

30 Jahre sind vergangen seit Anne Linnet ihr Album ”Jeg er jo lige her” veröffentlichte. 2018 ist das populäre Album Ausgangspunkt für eine Reihe von Konzerten mit Anne Linnet und band unter anderem beim Tønder Festival.

Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on Google+Email this to someone

Annika Aakjær (DK)

Die dänische Scene hat mit Annika Aakjær eine vielseitige Künstlerin, die sowohl als Schauspielerin und SongSchreiberinn ihren Namen behauptet hat. Ihr drittes und neuestes Album, ”Lykkens Gang” (2016), brachte die Kritiker in Schwung.

Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on Google+Email this to someone

Caamp (USA)

Taylor Meiers dunkle Stimme ist mit Ray LaMontagne verglichen worden und zusammen mit dem Banjo von Evan Westfalls macht das im hohem Grade den charakteristischen Sound aus, der den Anstoß zu Caamps Berühmtheit gegeben hat.

Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on Google+Email this to someone

Cóig (CAN)

Die vier hervorragenden Musiker aus Cape Breton spielen traditionelle Musik von der kanadischen Ostküste und haben mehrere Preise gewonnen.

Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on Google+Email this to someone

Darlingside (USA)

Wohlklingende Vokalharmonien und gut zusammen gesetzter Indie-Folk ist angesagt, wenn amerikanische Darlingside, die das Tønder Festival 2017.

Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on Google+Email this to someone

David Ramirez (USA)

Aus Austin, Texas, kommt der Sänger, Songschreiber und Gitarrist David Ramirez, der kurz vor seinem großen Durchbruch steht. Sein viertes Album ”We’re Not Going Anywhere” von 2017 hat hervorragende Kritiken bekommen.

Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on Google+Email this to someone

Gordie MacKeeman And His Rhythm Boys (CAN)

Lacht, tanzt und singt. So lautet die lebensbekräftige Aufforderung von Gordie MacKeeman And His Rhythm Boys von der kanadischen Ostküste. Das dritte Album der Band hat den Titel ”Laugh, Dance & Sing”.

Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on Google+Email this to someone

Ìmar (SCO, IRL)

Fünf besonders kompetente Musiker aus Schottland und Irland interpretieren hauptsächlich die irische Traditionsmusik neu. Ìmar begeisterte 2017 das Tønder Publikum und 2018 gibt es ein Wiederhören.

Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on Google+Email this to someone

Irish Mythen (IRL)

Irish’ Stimme bewegt sich zwischen seidenwich bis rostig, und wird von ihrem rhythmischen Gitarrenspiel begleitet. Sie hat mehrere Preise und Nominierungen für ihre Live-Auftritt und Alben erhalten.

Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on Google+Email this to someone

Luke Winslow-King (USA)

Luke Winslow-King ist Gitarrist, Multiinstrumentalist, Sänger und Song-Schreiber und hat seine Base in New Orleans. Sein musikalisches Fundament ist Blues und Jazz.

Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on Google+Email this to someone

Melissa Horn (SE)

Melissa Horn debütierte vor zehn Jahren mit dem Album ”Långa Nätter”. Mit dieser bekam die damals 23-Jährige Sängerin ein großes Publikum.

Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on Google+Email this to someone

MICHAEL FALCH og DÈT BAND (DK)

”Falch ist nie besser gewesen,” schrieb neulich ein Kritiker über den dänischen Rockveteranen. Der hartarbeitende Michael Falch sucht ständig neue musikalische Bereiche ab und setzt sich mit der Song-Schreiberkunst auseinander.

Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on Google+Email this to someone

Michael McGoldrick, John McCusker & John Doyle (SCO/IRL/UK)

Die drei Weltstars der instrumentalen keltischen Musik haben zusammen und in anderen Zusammenhängen früher Tønder besucht und sind beim Festival 2018 wieder dabei mit musikalischen Leckerbissen auf Spitzen Niveau.

Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on Google+Email this to someone

Oysterband (UK)

2017 und 2018 ist dem 40- Jährigen Jubiläums-Tournee der Gruppe gewidmet. Einziges dänisches Festivalkonzert 2018.

Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on Google+Email this to someone

Sam Kelly & The Lost Boys (UK)

Es heißt zur Zeit voll Dampf voraus für Sam Kelly & The Lost Boys die das Tønder Publikum beim Festival 2017 erleben konnte. 2018 sind sie abermals in Tønder.

Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on Google+Email this to someone

Sharon Shannon (IRL)

Irland hat viel darüber stolz zu sein und Sharon Shannon ist absolut eine der Künstlerinnen, die der traditionellen irischen Musik Ehre zollt.

Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on Google+Email this to someone

Skerryvore (SCO)

Die Schotten sind wieder da. Ein Wiedersehen mit Schottlands bester und gefragtesten Folkrockband. 2014 und 2015 besuchte Skerryvore Tønder, und das Publikum kann sich auf das Wiedersehen freuen.

Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on Google+Email this to someone

The Bros. Landreth / Joey Landreth (CAN)

Sie besuchten das Festivals 2015 und spielten ein super Konzert, welches unter anderem Zelt 2 zum Kochen brachte. Jetzt sind The Bros. Landreth mit Americana, Blues und Rootsrock wieder da.

Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on Google+Email this to someone

The Brother Brothers (USA)

Die Zwillingbrüder Adam und David Moss aus Brooklyn treten unter den Namen The Brother Brothers auf. Sie imponieren mit ihren wohlklingenden Harmonien.

Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on Google+Email this to someone

The Chair (SCO)

The Chair nahm das Tønder Festival mit Sturm 2016, und wir freuen uns diese folkmusikalischen Wilden wieder zu erleben.

Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on Google+Email this to someone

The Secret Sisters (USA)

Die Schwestern Laura und Lydia Rogers aus Muscle Shoals in Alabama haben mit ihren außergewöhnlichen Stimmen begeistert und sind mit den The Everly Brothers verglichen worden.

Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on Google+Email this to someone

Tyler Childers (USA)

Das solide Songschreiben, die gute Erzählung und eine Stimme die direkt reingeht, ist das, was, Tyler Childers kann. Tyler Childers kommt aus Kentucky und hat seine musikalischen Wurzeln im Bluegrass und der Folkmusik der Appalachen.

Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on Google+Email this to someone

Vishtèn (CAN)

Das Trio vertritt seit zehn Jahre eine einzigartige Mischung aus traditionellen Songs und instrumentalnummern, die ihren Ursprung im keltischen Erbe und in der französisch sprachigen Kultur des östlichen Kanadas haben.

Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on Google+Email this to someone

William Crighton (AU)

Er bekommt viel Anerkennung mit auf den Weg, der australische Sänger und Song-Schreiber William Crighton. Sein Debütalbum von 2016 hat viel Kritikerlob erhalten, und das gleiche gilt im Hohe Grade für seine Live-Auftritte.

Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on Google+Email this to someone

Facebook

Twitter