Còig (CAN)

Donnerstag 25. august - 17:00 - Visemøllen
Freitag 26. august - 14:15 - Jamteltet

Die energischen Cape Breton-Melodien fließen mit großem Überschuss von Rachel Davis, violin, Chrissy Crowley, violin, Multiinstrumentalist Darren McMullen und Gittarist Zakk Gormier. Die Band ist der derzeit interessanteste Name auf der kanadischen Insel, die Tønder Publikumslieblinge wie Natalie MacMaster und Richard Wood hervorgebracht haben. Die schnellen Reels geliefert von ununterbrochenem Foot-Tapping, und die schottischen Wurzeln in der Musik auf Cape Breton hört man deutlich, wenn Còig eine Runde klassischer Tanzmelodien bekannt als strathspeys anstimmt. Còig wurde 2010 in Verbindung mit dem Celtic Colours-Festival gegründet, und 2014 veröffentlichte die Gruppe das preisgekrönte Debut “Five”. 2018 wurde der Tonträger “Rove” mit dem East Coast Music Award und mit einer Nominierung für den prestigevollen JUNO Award belohnt. Das neueste Album von Còig heißt “Ashlar” (2019). Hier findet man unter anderem die Nummer ”From The Old Tapes”, wo Còig eine Anzahl von Melodien gesammelt haben, die von dem alten Meistern auf Cape Breton gespielt wurden. Einziges dänisches Festivalkonzert 2022.