FOTO: Wild Soul Photography

Julie Fowlis (SCO)

Die schottische Sängerin und Multiinstrumentalistin Julie Fowlis singt hauptsächlich auf Gälisch und ist eine anerkannte Vertreterin der traditionellen gälisch-schottischen Musik. Sie hat das Tønder Festival mehrmals besucht, zuletzt 2019. Julie Fowlis (geboren 1978) wuchs in North Uist auf den Hebriden auf und ist seit ihrer Kindheit mit dem Gesang, der Musik und des Tanzes der gälisch-schottischen Kultur vertraut. Das Debütalbum „Mar a Tha Mo Chridhe (As My Heart Is)“ erschien 2005 und schaffte großes Interesse für die schottische Sängerin und Musikerin. Album Nummer zwei, „Cuilidh“ aus dem Jahr 2007, auf dem Namen wie John Doyle und John McCusker zu hören sind, wurde zum internationalen Durchbruch. Julie Fowlis gewann in diesen Jahren zahlreiche Auszeichnungen, darunter den BBC-Radio 2 Folk Award als „Folksinger of The Year“. Im Jahr 2012 steuerte Julie Fowlis zwei Lieder zum preisgekrönten Disney-Film „Brave“ bei, welcher Julie Fowlis’ Stimme einem breiten Publikum näherbrachte. Julie Fowlis ist nicht nur eine vielbeschäftigte und vielseitige Künstlerin, sie hat auch eingehend die gälisch-schottische Musik und Kulturgeschichte studiert und sich in dieser auseinandergesetzt. Einziges dänisches Festivalkonzert im Jahr 2024.