FOTO: Eaun Robertson

Kinnaris Quintet (SCO)

Das Kinnaris-Quintett besteht aus fünf Frauen, die sich alle durch großartiges musikalisches Können und Kreativität eine führende Position in der schottischen Folkmusikszene erarbeitet haben. Das Quintett besteht aus Jenn Butterworth, Gitarre, Laura-Beth Salter, Mandoline und Tenorgitarre, Aileen Reid, 5-saitige Geige, Fiona MacAskil, Violine, und Laura Wilkie, Violine. Wenn sie die Bühne betreten, erzeugen sie ein Kraftfeld voller Intensität und ansteckender Energie. Kinnaris Quintet wurde 2017 gegründet und im folgenden Jahr erschien das Debüt „Free One“, das zu Nominierungen sowohl für die MG Alba Trad Music Awards als auch für die BBC-Radio 2 Folk Awards führte. Im Jahr 2019 erhielt das Quintett den begehrten Belhaven Bursary für Innovation in Music Award, der an schottische Folk-Künstler verliehen wird, die besonders innovativ sind und auf ihrem Gebiet herausragen. Und das Kinnaris Quintet sticht in dieser Hinsicht heraus. Mit einem ausgeprägten Gespür für die Traditionen der schottisch-keltischen Folksmusik gehen die fünf Frauen neue Wege und lassen sich dabei von Bluegrass, klassischer Musik, nordischer Folksmusik und Old Time inspirieren. Im Jahr 2022 erschien das zweite Album des Kinnaris Quintet, „This Too“. Hier werden Klang und Harmonien mit dynamischen und intelligenten Arrangements gepflegt. Kinnaris Quintet ist mit einer Vielzahl von Künstlern aufgetreten, darunter Karine Polwart, Julie Fowlis, Dreamers’ Circus und Frigg.