Mary Gauthier (USA)

Ein Wiedersehen mit der amerikanischen Songschreiberin Mary Gauthier, die es mit ihren leisen epischen Liedern und Erzählungen vermag eine Intimität und intensive Interpretation zu schaffen. Mary Gauthiers Liebe für sad songs ist wohlbekannt, und sie hat gesagt ”there’s no such thing as going too deep.” Die Poesie ist stark und ohne Vorbehalte, und Mary Gauthiers persönliche Geschichte schimmert durch ihr Songschreiberkunst. Auf ihrem neuesten Album, “Rifles & Rosary Beads” 2018, ist sie jedoch nicht der einzige Absender. Das Album besteht aus 11 Liedern über amerikanische Veteranen – zusammen mit ehemaligen Soldaten und deren Familien komponiert. Die Lieder tauchen in die persönlichen Geschichten der Soldaten mit Kriegstraumen, Zusammenhalt, Kameradschaft und das schwierige Leben als heimgekehrter Soldat ein. “Rifles & Rosary Beads” ist für viele Preise nominiert worden und bekam den Preis als Best Album of the Year bei dem International Folk Awards 2019. Mary Gauthier ist 1962 in New Orleans geboren. Sie begann ihr Leben in einem Kinderheim, wurde adoptiert, haute als 15-jährige von zu Hause ab. 1997debütierte sie mit dem Album ”Dixie Kitchen” und hat sich seitdem einen Namen als USA’s stärkste und persönlichste Songschreiberin geschaffen. Ihr erstes Buch ”Saved by a song“ wurde diesen Sommer von St Martins Press veröffentlicht. Auf der Bühne in der Schweizerhalle wird sie vom Geiger Michele Gazich sowie der Sängerin und Gitarristin Jaimee Harris begleitet.


Donnertag 26. August 18.00 Uhr
Schweizerhalle – Tønder Kulturhus

Programm:
Folk Spot Denmark
Mary Gauthier
Watkins Family Hour

Die Türen öffnen jeden Tag 1 Stunde vor Konzertbeginn.
Ticketverkauf.