Michael McGoldrick: Fused 20th (ENG)

Wenn jemand den Titel als Superstar der keltischen Folkmusik erhalten soll, dann ist Michael McGoldrick eine gute Wahl. Er ist beim Tønder Publikum sehr beliebt, und er ist schon oft beim Festival aufgetreten.  Zuletzt beim ausverkauften Konzert im August 2021 in der Schweizerhalle-Tønder Kulturhus zusammen mit John Doyle und John McCusker.  Jetzt kehrt Michael McGoldrick mit einem ganz besonderen Konzept zurück, nämlich mit der Jubiläumsfeier für das Album “Fused” aus dem Jahr 2000. Das Album erhielt ungewöhnlich gute Kritiken, als es vor 20 Jahren veröffentlicht wurde. Es wurde als Meisterwerk beschrieben, wo Michael McGoldrick mit tollem Überblick traditionelle Folkmusik mit Trance, Jazz und Weltmusik mischt.

Das Orchester hinter dem Jubiläumskonzert besteht neben Michael McGoldrick aus Donald Shaw, Akkordeon, Dezi Donelly, Violine, James Mackintosh, Schlagzeug Ewen Vernal, Bass, Ed Boyd, Gitarre, Karen Matheson, Gesang, Alan Kelly, Gitarre, Gesang und Neil Yates, Trompete, Tin Whistle. Michael McGoldrick ist Multi-Instrumentalist und beherrscht Flöte, Tin Whistle, Uilleann Pipes, Bodhrán, Gitarre und Zittern, und er ist außerdem Komponist und Produzent. Er ist 1971 in Manchester geboren, und war seiner Zeit einer der Gründungsmitglieder von Flook und spielte unter anderem mit Lúnasa, Capercaillie, Kate Rusby, Afro Celt Sound System und Mark Knopfler. Einziges dänisches Festivalkonzert im Jahr 2022.