Mick Flannery & Susan O’Neill (IRL)

Samstag 27. august - 13:00 - Bolero
Sonntag 28. august - 15:45 - Telt 2

Der Ire Mick Flannery hat das Tønder Festival mehrmals besucht und ist nun zurück in Begleitung von Susan O’Neill, ebenfalls aus Irland. Die beiden Songschreiber gaben im Oktober 2021 ein Konzert in der Spielstätte VEGA in Kopenhagen, das vom Tønder Festival mitorganisiert wurde. Mick Flannery und Susan O’Neill lernten sich 2018 kennen, als Susan O’Neill bei einigen irischen Konzerten von Mick Flannerys als Support auftrat. Aus der Begegnung der beiden entwickelte sich eine künstlerische Zusammenarbeit, aus der 2020 das Album “In The Game” hervorging. Das Album enthält Songs über die Höhen und Tiefen der Liebe und wurde während des Lockdowns im Sommer 2020 geschrieben und aufgenommen. Mick Flannery veröffentlichte 2007 sein erstes Album ”Evening Train”, und seitdem hat er seinen Namen sowohl in Irland als auch auf der internationalen Bühne fest etabliert. Die Inspiration kommt von Namen wie Leonard Cohen, Bob Dylan und Tom Waits. Die Songschreiberin und Multiinstrumentalistin Susan O’Neill, die auch unter dem Namen SON auftritt, ist eine der jüngeren und von der Kritik gefeierten Namen Irlands. Ihr Debütalbum ”Found Myself Lost” von 2017 wurde vom irischen Hot Press Magazine als Album des Jahres gefeiert. Einziges dänisches Festivalkonzert 2022.