FOTO: Shervin Lainez

The Wood Brothers (USA)

Das 50-jährige Jubiläum bietet viele freudige Wiedersehen. Einer von ihnen sind die Amerikaner The Wood Brothers, die 2015 das Tønder Festival besuchten. Die Band besteht aus den Brüdern Oliver, Gitarre, Gesang, und Chris Wood, Kontrabass, sowie dem Multiinstrumentalisten Jano Rix. Oliver Wood half bei der Gründung der Blues-, Soul- und Country-Band King Johnson, während Chris Wood ein Drittel des Jazz-Fusion-Trios Medeski, Martin & Wood war, das in den 1990er Jahren große Erfolge feierte. Das Debüt der Wood Brothers „Ways not to lose“ erschien 2006 und wurde von John Medeski produziert. Im Jahr 2013 erschien das von Buddy Miller produzierte „The Muse“, die erste Platte, auf der Jano Rix auftritt. Mit der neuen Konstellation gelang den Wood Brothers als Live-Band der Durchbruch und sie tourten ausgiebig durch die USA und Europa. Die ausgeprägte und funkige Roots-Musik des Trios greift auf verschiedene amerikanische Traditionen zurück und erinnert möglicherweise an The Band. Das neueste Album „Heart is the Hero“ wurde analog auf einem 8-Spur-Tonbandgerät aufgenommen und verleiht The Wood Brothers einen organischen und akustisch orientierten Sound. Einziges dänisches Festival im Jahr 2024.