Künstler 2020

Home/Musik/Künstler 2020

Amythyst Kiah (USA)

Eine raue und kraftvolle Stimme aus Tennessee mit originalen Songs inspiriert von Blues, Country, Oldtime und Folk. Amythyst Kiah mischt Traditionsmusik mit Elementen von aktuellem R&B.

Blind Boy Paxton (USA)

Bereite dich auf eine Reise vor, die dich mit dem Sound von Blues, Jazz, Ragtime und Folk in die 1920’ern der USA zurückbringt.

Blue Rose Code (SCO)

Hinter dem Namen Blue Rose Code verbirgt sich der schottische Sänger, Songschreiber und Gitarrist Ross Wilson. Er findet Inspiration in verschiedenen Genres – Folk, Jazz, Pop und Soul.

Christopher Paul Stelling (USA)

Songschreiber und Gitarrist Christopher Paul Stelling (geboren 1982) ist ein echter reisender Troubadour. In den letzten Jahren ist er durch eine Unzahl von amerikanischen Staaten, sowie Europa tourniert.

Friel Sisters (SCO)

Die Schwestern Anna, Sheila und Clare Friel sind in Glasgow geboren, aber die Familienwurzeln sind in Donegal Gaeltacht im nordwestlichen Irland verankert.

Keb‘ Mo‘ (USA)

Ein “Bluesman” der feinsten Art, ein besonders anerkannter Songschreiber. Der 68-Jährige Keb’ Mo’ hat ein solides Fundament im klassischen Country- und Deltablues.

Lula Wiles (USA)

Das Trio Lula Wiles steht am Anfang ihrer Karriere und bewegt sich mit hastigen Schritten nach oben und verkörpert eine neue Generation von Musikern, die die traditionelle Rootsmusik bewahren und gleichzeitig einfühlsam neue Elemente hinzufügen.

Mike Elrington (AUS)

Seine raue Stimme, sein meisterhaftes Gitarrenspiel und die Songs im Blues- und Rootsrockgenre haben ihn zu einem der ganz großen Namen Australiens gemacht.

Mo Kenney (CAN)

Ein Kritiker bei The Irish Times bezeichnete Mo Kenney’s Musik als “eine Balance zwischen Folk, metallischen Kanten und melodischen Power-pop.”

Ryan Bingham (USA)

Er ist ein vornehmer Vertreter für den Begriff Americana und ist unzählige Male für sein hervorragendes Songschreiben geehrt worden. Ryan Bingham ist besonders für seinen Song “The Weary Kind” bekannt aus dem Film “Crazy Heart”.

Sean Rowe (USA)

Eine kellertiefe Stimme, eine akustische Gitarre und einfühlsame Lieder. Der Amerikaner hat seit 2004 fünf Soloalben veröffentlicht, 2017 erschien “New Lore” das Aktuellste.

The Henry Girls (IRL)

The Henry Girls bestehen aus den Schwestern Karen, Lorna und Joleen McLaughlin aus Donegal in Irland. Sie haben das Trio nach ihrem Großvater benannt, und seit 2003 haben sie Musik herausgegeben und tourniert.

The Once (CAN)

The Once hat einen hervorragenden Ruf als Interpreten und gute Songschreiber erreicht und werden besonders für ihre Vokalharmonien gelobt.