Ticketverkauf
Ticketverkauf

Neues

Die Hall of Fame der Folkmusik ehrt Povl Dissing

23. November 2021
Foto: Martin Dam Kristensen

Einer von Dänemarks großen Künstler wird das erste Mitglied der neugegründeten Hall of Fame der Folkmusik. Der 83-jährige Povl Dissing wird im Zusammenhang mit dem Danish Music Awards Roots am 27. November 2021 in Tønder geehrt.

Die Folkmusik erhielt im Juni 2021 ihre dänische Hall of Fame mit Sitz in Tønder. Ziel ist es Fokus auf die internationale und dänische Folkmusik und Rootsmusik zu setzen, sowie ausgewählte Künstler zu ehren. Jetzt ist der erste Künstler für die Ehre und die Mitgliedschaft in der Hall of Fame benannt. Es ist ein beliebter und origineller dänischer Sänger, der die Musikgeschichte entscheidend geprägt hat: Povl Dissing. 

Ehrung im Zusammenhang mit DMA Roots
Povl Dissing wird in Zusammenhang mit dem Danish Music Awards Roots 2021, das am 27. November in der Schweizerhalle- Tønder Kulturhus stattfindet, geehrt und offiziell in die Hall of Fame aufgenommen. Hier wird der Jazzgitarist Jakob Bro ein 25-minütiges Werk aufführen – inspirieret von Povl Dissings legendarischen Song “25 minutter endnu”. 

Begründung und Motivation für die Aufnahme von Povl Dissing in der Hall of Fame liefert der Textverfasser, Radiomann und ehemaliger Leiter der Aarhus Festwoche Jens Folmer Jepsen, der an einem Porträtbuch über Povl Dissing arbeitet. 

Kunstwerk aus Holz
Die Mitgliedschaft von Povl Dissing in der Hall of Fame bekommt auch einen konkreten Ausdruck. Nämlich in Form eines Kunstwerks in Prosa und Holz, geschaffen von der Autorin und Künstlerin Sanne Flyvbjerg und dem bildenden Künstler und Designer Søren Assenholt. Das Werk besteht aus einer Büste aus Holz, sowie einer lyrischen Erzählung. Das Künstlerpaar arbeitet seit mehreren Jahren mit dem Tønder Festival zusammen und schuf Werke von Künstlern des Festivals. 

Povl Dissing ist eine Inspiration für alle
Wir verleihen Povl Dissing diese Ehre, weil er uns alle seit Anfang der 60er begeistert. Von dem Punkt an, wo sich die Geister scheideten, indem er seine Stimme als Instrument einsetzte – bis hin zur Tatsache, dass er heute viele Generationen musikalisch begleitet hat. Povl Dissing ist eine Inspiration für das gesamte Musikleben und für alle Sänger und Musiker unabhängig vom Genre. Er ist auch der Erste in der Hall of Fame, weil es ihm immer um die Musik ging und nicht ums Geld. Es charakterisiert und verkörpert das Festival und unsere Initiativen,” sagt Poul-Henrik Jensen, Vorsitzender des Folkmusikarchivs, stellvertretender Vorsitzender des Tønder Festival Fond. 

Ein beliebter Künstler seit Generationen
Folksänger, Troubadour, Jazz-Kornetttist, Spielmann, Folkmusiker, dänischer Bluesmann, Provokateur, Liedgutverwalter, Beliebter Künstler. Povl Dissing (geboren am 27. Januar 1938) kann alle titel und mehr tragen. Als Künstler steht er seit den 1950er auf der Bühne und hat über die Jahrzehnte die dänische Musikgeschichte geprägt. Nicht zuletzt seine Zusammenarbeit mit Benny Andersen und die Veröffentlichung von “Svantes Viser” 1973, bedeuteten für Povl Dissing einen populären Durchbruch. Ein Album, das später Teil des offiziellen dänischen Kulturkanons wurde. In den 60er Jahren waren seine heisere Stimme und eigentümlichen Interpretation dänischer Volkslieder für viele umstritten. Aber immer mehr Leute liebten seinen Ausdruck und Songs wie “25 minutter endnu” und “Lad mig blive noget” schlugen Dissings Namen fest. Ein künstlicher Höhepunkt war 1969 das Album ”Dissing” auch “Nøgne Øjne” genannt mit The Beefeaters. Bedeutsam ist die Zusammenarbeit von Povl Dissing mit Benny Holst, Peter Thorup, Burnin’ Red Ivanhoe, ebenso wie er in neuerer Zeit in der Band Dissing, Dissing, Las und Dissing mit seinen Söhnen Jonas und Rasmus sowie den Gitarristen Las Nissen auftritt. 2013 konnte das Publikum beim Tønder Festival ein einzigartiges Nachmittagskonzert beim Tønder Festival erleben, bei dem Povl Dissing in Begleitung mit seiner Band sowie Gästen wie Benny Holst, Allan Olsen und Niels Hausgaard geehrt wurde.

Hall of Fame
Die Initiative für die Hall of Fame der Folkmusik geht vom Tønder Festival Fond aus, und wurde im Juni 2021 gegründet. Die Hall of Fame wird ein Teil des Folkmusiksarchivs in Tønder. Konkret werden Bilder und Büsten von sowohl internationalen sowie dänischen Künstlern zusehen sein, die einen Ehrenplatz in Tønder zuerkannt bekommen. Der Vorstand vom Tønder Festival Fond wird jedes Jahr ein wechselndes Komitee bitten, Mitglieder für die Hall of Fame zu normieren.

Weitere Info über die Hall of Fame für die Folkroots-Musik unter: https://tf.dk/nyhed/hall-of-fame

Tønder Festival 25. 26. 27. 28. August 2022
www.tf.dk
www.facebook.com/tonderfestival
Twitter: @tonderfestival
Instagram: TONDERFESTIVAL
Ticketverkauf unter www.tf.dk

Folgt uns

Vestergade 80,
6270 Tønder
Dänemark, Europa
Öffnungszeiten
Montag 9.00 - 16.00
Donnerstag 9.00 - 16.00

Änderungen vorbehalten

Anmeldung für Newsletter
* Muss vervollständigt werden
bookmark
linkedin facebook pinterest youtube rss twitter instagram facebook-blank rss-blank linkedin-blank pinterest youtube twitter instagram