Tønder: Thema – Musik mit französischen Wurzeln

Home/Tønder: Thema – Musik mit französischen Wurzeln

Tønder: Thema – Musik mit französischen Wurzeln

Das Tønder Festival 2019 ladet zu einer breiten Musikpalette mit französischen Verbindungen ein. Unter anderem Musik aus Quebec in Kanada, Louisiana i USA und der Bretagne in Frankreich. Und dann gibt es weitere Namen auf dem Plakat.

Die Cajun- und Zydeco-Musik aus Louisiana und die Folkmusik aus dem nordöstlichen Kanada sind immer liebe Gäste in Tønder gewesen. In diesem Jahr bekommt die Musik mit französischen Wurzeln einen hervortretenden Platz im Programm.

Aus USA und Kanada
2019 sind es Joel Savoy mit den Kollegen Jesse Lége und Kelli Jones, die die Cajun-Musik beim Festival vertreten. Die Cajun-musik Geschichte in Louisiana hat den direkten Draht zu ”the acadians” im nordöstlichen Kanada. Von hier ist oft Traditionsmusik nach Tønder geflossen, und dies ist auch in diesem Jahr der Fall, da Les Poules à Colin, Vishtèn und Shaun Ferguson im Programm sind.

Bretonisches Fest und karibische Töne
Der Gitarrist Pascal Danaë stammt aus Guadaloupe in der Karibik, ist aber wohnhaft in Frankreich. Er kommt nach Tønder mit seiner Band Delgres. Aus der Bretagne reisen zwei besonders beliebte Namen, Plantec und Startijenn, an, die die Tanzparty anheizen werden.

Zu guter Letzt
Aus Schottland kommt Breabach, und aus den USA der emporstrebende Name Susto. Und dann gibt es ein Wiedersehen mit den Publikumslieblingen Hudson Taylor aus Irland.

Podcasts mit Musikerinterviews
Das französische Festivalthema wird mit einer Reihe Podcasts, die man unter tf.dk abrufen kann unterstrichen und ausgebaut. Hier findet man Infos über die Musik aus Louisiana, dem nordöstlichen Kanada und der Bretagne, sowie Interviews mit einigen der Musiker mit französischen Relationen, die auf dem diesjährigen Festival auftreten. Hinter den Podcasts steht der Journalist Claus Vittus.

Erlebnisse in den Tagen vor dem Festival
Die Musik ist nicht das einzige was das Publikum auf dem Tønder Festival erleben kann. Die Tønder-Region wird in den vier Tagen vor dem Festival vor Leben summen, da das Erfolgreiche Konzept 4+ Veranstaltungen in den Tagen vom 18. bis zum 21. August 2019 anbietet. Der Startschuss für 4+ ist das kostenlose Eröffnungskonzert am 18. August, und dann stehen Erlebnisfahrten und Veranstaltungen mit Schwerpunkt auf lokaler Kultur, Natur, Geschichte, Speisen und Getränke auf dem Programm. Weitere Infos unter tf.dk.

ÜBER DIE KÜNSTLER:

Künstler beim Tønder Festival 2019 – bis auf weiteres:
John Prine (USA), Patty Griffin (USA), Kate Rusby (UK), John Moreland (USA), The Savage Rose (DK), Bjørn Eidsvåg (NO), Jonah Blacksmith (DK), Dreamers’ Circus (DK), Gregory Alan Isakov (ZA/USA), Mandolin Orange (USA), John Smith (UK), Jacob Dinesen (DK), Tide Lines (SCO), Joel Savoy, Jesse Lége & Kelli Jones (USA), Les Poules à Colin (CAN), Delgres (FR), Plantec (FR), Startijenn (FR), Vishtèn (CAN), Susto (USA), Shaun Ferguson (CAN), Hudson Taylor (IRL), Breabach (SCO), Elephant Sessions (SCO), Irish Mythen (IRL), Paul Cauthen (USA), William Crighton (AUS), Lion Bear Fox (CAN), Greg Russell & Ciaran Algar (UK), Poul Krebs & Henning Kvitnes (DK/NO), Esben Just (DK), Dan Sultan (AUS), Skipinnish (SCO), The Ghost of Paul Revere (USA), Martin Harley (UK), Julie Fowlis (SCO), Finbar Furey (IRL), Chris Smither (USA), Jenn Grant (CAN), Old Man Luedecke (CAN), Leslie Stevens (USA), Caitlin Canty (USA), The Tweed Project (ENG, SCO), James Keelaghan (CAN), Charley Crockett (USA), Max Gomez (USA), Adam Holmes & The Embers (SCO), Maija Kauhanen (FIN), The East Pointers (CAN), Arcade feat. Heidi Talbot og Adam Holmes (IRL/SCO), FolkBALTICA Ensemble (DK/D).

Tønder Festival 22. 23. 24. 25. August 2019
www.tf.dk
www.facebook.com/tonderfestival
Twitter: @tonderfestival
Instagram: TONDERFESTIVAL
Ticket-Verkauf unter www.tf.dk